Headerbild
Eine Bewerbung ist wie eine „erste Begegnung“!
Hohe Auszeichnung:

Unsere neue Wohn- und Büro- immobilie in Freilassing wurde unter die Top 10 von 7.000 (!) Bewerbungen beim Innen- architekturwettbewerb 2015 von „Schöner Wohnen“ gewählt!
(Haupt-) Wohn- und Bürositz Deutschland
D-83395 Freilassing
(1 km bis A-5020 Salzburg)

(Zweit-) Wohnsitz Italien
Live is more than work

» Bewerbungstipps » Praxistipp: Zeugnissprache  

Praxistipp: Zeugnissprache

Wir haben für Sie nachstehend einige Standardformulierungen in Zeugnissen - nach 9 verschiedenen Kriterien sortiert - aufgelistet, deren Bedeutung entschlüsselt und bewertet (1: Sehr gut, 2: Gut, 3: Befriedigend, 4: Ausreichend, 5: Mangelhaft, 6: Ungenügend):


1. Fachwissen
1: NN verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, auch in Randbereichen.
2: NN verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse.
3: NN verfügt über solide Fachkenntnisse und ist aufgrund seines Fachwissens in der Lage, die ihm übertragenen Aufgaben zu erledigen.
4: NN verfügt über ein solides Grundwissen in seinem Arbeitsbereich.
5: NN verfügt über entwicklungsfähige Kenntnisse in seinem Arbeitsbereich.
6: NN hatte die Gelegenheit, sich die erforderlichen Kenntnisse in seinem Arbeitsbereich anzueignen.

 

2. Auffassungsgabe und Problemlösungsfähigkeit
1: NN ist in der Lage, auch schwierige Situationen sofort zutreffend zu erfassen und schnell richtige Lösungen zu finden.
2: NN überblickt schwierige Zusammenhänge, erkennt das Wesentliche und ist in der Lage, schnell Lösungen aufzuzeigen / hat eine gute Auffassungsgabe.
3: NN findet sich in neuen Situationen zurecht und ist auch in der Lage, komplizierte Zusammenhänge zu erfassen.
4: NN ist mit Unterstützung seines Vorgesetzten neuen Situationen gewachsen und in der Lage, komplizierte Zusammenhänge nachzuvollziehen.
5: NN ist mit Unterstützung seines Vorgesetzten neuen Situationen im Wesentlichen gewachsen.
6: NN war bemüht, mit Unterstützung seines Vorgesetzten neuen Situationen gerecht zu werden.

 

3. Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative
1: NN zeigte stets Eigeninitiative und überzeugte durch seine große Einsatzbereitschaft.
2: NN ergriff von sich aus die Initiative und setzte sich mit überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen ein.
3: NN zeigte Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft.
4: NN hat der geforderten Einsatzbereitschaft entsprochen.
5: NN hat der geforderten Einsatzbereitschaft im Wesentlichen entsprochen.
6: NN hat sich bemüht, der geforderten Einsatzbereitschaft zu entsprechen.

 

4. Belastbarkeit
1: NN ist auch stärkstem Arbeitsanfall jederzeit gewachsen.
2: NN ist auch starkem Arbeitsanfall jederzeit gewachsen.
3: NN ist starkem Arbeitsanfall gewachsen.
4: NN ist starkem Arbeitsanfall im Wesentlichen gewachsen / ist dem üblichen Arbeitsanfall gewachsen.
5: NN ist dem üblichen Arbeitsanfall im Wesentlichen gewachsen.
6: NN war bemüht, den üblichen Arbeitsanfall zu bewältigen.

 

5. Denk- und Urteilsvermögen
1: Besonders hervorzuheben ist die Urteilsfähigkeit von NN, die ihn auch in schwierigen Situationen zu einem eigenständigen, abgewogenen und zutreffenden Urteil befähigt.
2: Die Urteilsfähigkeit von NN ist geprägt durch seine klare und logische Gedankenführung, die ihn zu sicheren Urteilen befähigt.
3: Die folgerichtige Denkweise von NN kennzeichnet seine sichere Urteilsfähigkeit in vertrauten Zusammenhängen.
4: In vertrautem Zusammenhang kann NN sich auf seine Urteilsfähigkeit stützen.
5: In vertrautem Zusammenhang kann NN sich in der Regel auf seine Urteilsfähigkeit stützen.
6: Die Urteilsfähigkeit von NN ist geprägt durch sprunghafte und teils widersprüchliche Gedankenführung.

 

6. Zuverlässigkeit
1: NN arbeitete stets zuverlässig und sehr genau.
2: NN arbeitete stets zuverlässig und genau.
3: NN arbeitete zuverlässig und genau.
4: NN bewältigte die entscheidenden Aufgaben zuverlässig.
5: NN arbeitete in der Regel zuverlässig.
6: NN war um zuverlässige Arbeitsweise bemüht.

 

7. Fachkönnen
1: NN beherrschte seinen Arbeitsbereich selbstständig und sicher, hatte oft gute neue Ideen und fand optimale Lösungen.
2: NN arbeitete selbstständig und sicher, hatte gute neue Ideen und Lösungen.
3: NN bewältigte seinen Arbeitsbereich sicher und fand brauchbare Lösungen.
4: … und erledigte seine Aufgaben.
5: … und erledigte im Wesentlichen seine Aufgaben.
6: … und war bestrebt, seine Aufgabe zu erledigen.

 

8. Führungsfähigkeit
1: NN besitzt eine natürliche Autorität, geniesst das Vertrauen seiner Mitarbeiter und wird von ihnen anerkannt und geschätzt. NN versteht es, seine Mitarbeiter sicher einzuschätzen, zu motivieren und sie zu sehr guten Leistungen zu führen.
2: NN wird von seinen Mitarbeitern anerkannt und geschätzt und ist in der Lage, sie entsprechend ihren Fähigkeiten einzusetzen und mit ihnen gute Leistungen zu erzielen.
3: NN praktiziert einen kooperativen Führungsstil und ist in der Lage, seine Mitarbeiter zu motivieren und verantwortlich zu führen.
4: NN praktiziert einen kooperativen Führungsstil und ist in der Lage, seine Mitarbeiter anzuleiten.
5: NN wird von seinen Mitarbeitern respektiert und bewältigt mit ihnen im Wesentlichen die seiner Abteilung vorgegebenen Ziele.
6: NN ist in der Lage, die disziplinierte Arbeitsweise der im unterstellten Mitarbeiter zu gewährleisten.

 

9. Sozialverhalten
1: Das persönliche Verhalten von NN war stets vorbildlich. Bei Vorgesetzten, Geschäftspartnern und Kollegen ist NN anerkannt und sehr geschätzt / NN fördert aktiv die Zusammenarbeit, übt und akzeptiert sachliche Kritik, ist stets hilfsbereit und stellt – falls erforderlich – persönliche Interessen zurück.
2: Das persönliche Verhalten von NN war stets einwandfrei. Bei Vorgesetzten, Geschäftspartnern und Kollegen ist NN sehr geschätzt / NN unterstützt die Zusammenarbeit, ist stets hilfsbereit und in der Lage, sachliche Kritik zu üben und zu akzeptieren.
3: Das persönliche Verhalten von NN gegenüber Vorgesetzten, Kunden und Kollegen war einwandfrei.
4: Das Verhalten von NN gegenüber Vorgesetzten, Geschäftspartnern und Kollegen war höflich und korrekt. Seine Führung gab uns zu Beanstandungen keinen Anlass.
5: Das persönliche Verhalten von NN gegenüber Geschäftspartnern und Kollegen war einwandfrei (deutet auf Mängel im Verhalten zu seinen Vorgesetzten hin) / Das persönliche Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Geschäftspartnern war einwandfrei (deutet auf Probleme im Umgang mit Kollegen hin) / Das persönliche Verhalten von NN war im Wesentlichen einwandfrei (deutet auf Probleme im persönlichen Verhalten im Allgemeinen hin).

 


Haben Sie noch Fragen? Zögern Sie nicht. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Sie und sind für Sie da!

 

zurück | zum Seitenanfang | diese Seite drucken | Weiterempfehlung

News aus der Wirtschaft

Volker Meessen · Acquisition & Consulting Services · Watzmannstrasse 20 · D-83395 Freilassing · Tel: +49 / (0) 86 54 / 7 77 53 03 · Fax: +49 / (0) 86 54 / 7 77 53 04 · Mobil: +49 / (0) 1 71 / 4 94 9 2 18
© 2015 Email: vm@acservices.de     KontaktBildergalerie - Diashow / BGLFotogalerie GardaThermaeVillageFotogalerie ACSImpressum | Datenschutzerklärung | Datenschutz-Grundverordnung | Sitemap | Home